/ Kursdetails

Q5100 Die gespaltene Republik – Bedroht Rechtspopulismus den gesellschaftlichen Zusammenhalt? Online Seminar aus der Reihe "smart democracy"

Beginn Do., 21.11.2019, 19.00 - 20:30 Uhr  
Kursgebühr keine Gebühr
Dauer 1 Abend
Kursleitung Richard Gebhardt

Unsere Gesellschaft driftet auseinander - dies ist zumindest das Gefühl vieler Menschen und auch in den Medien immer wieder zu hören. Im Rahmen der Veranstaltung wird es um grundlegende Fragen gehen: Wie steht es aktuell um den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft? Welche sozialen und kulturellen Hintergründe gibt es für den Erfolg von Rechtspopulisten? Wie können wir als Gesellschaft, aber auch als Einzelperson, zu mehr Zusammenhalt beitragen?

Zu den Referent*innen:


Richard Gebhardt ist Politikwissenschaftler, Publizist und Referent in der Erwachsenenbildung. Er erforscht in Kommentaren, Essays, Vorträgen und Workshops bevorzugt die Bruchlinien und Unterströme der politischen Kultur in der Bundesrepublik Deutschland - von den Protesten der "sozialen Bewegung von rechts" bis hin zu den vermeintlich "unpolitischen" Fankulturen des Fußballs. Sein Arbeitsschwerpunkt ist die
"neue", extreme und populistische Rechte in Deutschland.

Prof.
Dr. Beate Küpper, Dipl.-Psych., Professorin für Soziale Arbeit in Gruppen und Konfliktsituationen an der Hochschule Niederrhein. Sie arbeitet zu den Themen Rechtspopulismus, Vorurteile, Diversity und Integration an der Schnittstelle von Wissenschaft und Praxis, ist u.a. Mitglied im Beirat des Bündnisses für Demokratie und Toleranz (Bundesministerien des Innern und der Justiz/Bundeszentrale für politische Bildung), Redaktionsmitglied der Zeitschrift "Demokratie gegen Menschenfeindlichkeit"
(Wochenschau Verlag) und Koautorin der von der Friedrich-Ebert-Stiftung geförderten, aktuellen "Mitte-Studie" zu rechtsextremen, rechtspopulistischen und menschenfeindlichen Einstellungen.

Moderation
Dr. Moritz Küpper, NRW-Korrespondent beim Deutschlandfunk
Geboren 1980 in Köln. Parallel zum Journalistik-Studium in München und Washington, D.C., Besuch der Deutsche Journalistenschule (DJS) in München und anschließend politikwissenschaftliche Dissertation an der Universität Bonn über Seiteneinsteiger in die Politik. Von 2007 bis 2009 Redakteur beim Wirtschaftsmagazin „Capital“, dann Wechsel zum Deutschlandradio: Nach einem Jahr in der Online-Redaktion erfolgte 2010 der Wechsel in die Deutschlandfunk-Sportredaktion. Seit Februar 2015 Landeskorrespondent in Nordrhein-Westfalen.

Bei diesem Online-Kurs schauen Sie sich die Veranstaltung als Life-Übertragung auf Ihrem Rechner zuhause an. Über eine Online-Plattform können Sie Fragen an die Referenten richten. Die Zugangsdaten zur Einwahl erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung. Anmeldeschluss ist der 20.11.2019.




Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Termine

Für diesen Kurs sind keine Termine vorhanden.