Q4503 Die Fresken im Historischen Rathaus - ein Beispiel für Geschichtsbewusstsein und Tradition in der Historienmalerei VORTRAGSKARTE

Beginn Mo., 09.12.2019, 10.00 - 12:00 Uhr  
Kursgebühr 10,00 €
Dauer 1 Vormittag
Kursleitung Urte Ehlers

Landsberg war jahrhundertelang Jagdgebiet der Wittelsbacher und ist geprägt durch deren Einflüsse. Als im 19. Jahrhundert der große Festsaal im Historischen Rathaus dank Stiftungsgelder des Bayerischen Staates ausgebaut werden konnte, beauftragte man die Künstler Eduard Schwoiser und Ferdinand Piloty mit den Darstellungen bedeutender Ereignisse der Landsberger Geschichte. Ziel war es, den Bürgern das Verständnis historisch gewachsener Strukturen und die Identifikation mit ihrer Stadt zu erleichtern. Bis heute dienen die Figuren der Rathausfresken als Vorbilder für Ruethenfestkostüme oder Bierflaschenetiketten. Der Vortrag erläutert die Hintergründe der im 19. Jahrhundert sich als Dokumentation von Tradition und Geschichtsbewusstsein manifestierenden Historienmalerei. Anschließend wird vor den Originalen im Festsaal des Historischen Rathauses die übergreifende Bedeutung der Malerei erläutert.




Kursort

vhs, Raum 2.2

Hubert-von-Herkomer-Str. 110
86899 Landsberg am Lech

Termine

Datum
09.12.2019
Uhrzeit
10:00 - 12:00 Uhr
Ort
Hubert-von-Herkomer-Str. 110, VHS-Gebäude, Raum 2.2