/ Kursdetails

P5006 studium generale Stadt in der Fremde: Das Flüchtlingslager als Stadt Vortrag

Beginn Mo., 20.05.2019, 19.00 - 20:30 Uhr  
Kursgebühr 14,00 €
Dauer 1 Abend
Kursleitung Magnus Treiber

Flüchtlingslager sind natürlich keine Städte, wie wir sie kennen. Wie der französische Ethnologe Michel Agier gezeigt hat, tragen sie aber durchaus Merkmale des Städtischen. Flüchtlingslager sind gleichermaßen formell geordnet und informell ausgestaltet. Sie hegen ihre Bewohner_innen ein und sind doch immer auch durchlässig. Aus Provisorien bilden sich permanente Siedlungen mit eigenen Jobs und Ökonomien. Mitunter wachsen ganze Generationen in einem Lager heran, ohne es, wie anfänglich erhofft, bald wieder verlassen zu können. Und doch ist der räumlich oft abgeschiedene Ort des Lagers in Region und Welt eingebettet, nationale Behörden und internationale Agenturen verwalten das Lager mehr oder minder engagiert und binden es an ein globales Migrationsregime. Am Beispiel der Flüchtlingslager im Norden Äthiopiens, die seit 2000 zumeist eritreische Staatsbürger aufgenommen haben, werden Strukturen und Merkmale des Flüchtlingslagers stadtethnologisch betrachtet.




Kursort

vhs, Raum Rosarium

Hubert-von-Herkomer-Str. 110
86899 Landsberg am Lech

Termine

Datum
20.05.2019
Uhrzeit
19:00 - 20:30 Uhr
Ort
Hubert-von-Herkomer-Str. 110, VHS-Gebäude, Raum E0, Rosarium